20.6. - 26.6. 2017

Luna Dance Camp in Vourvourou/Halkidiki/Griechenland

Frühbucher-Preis bis 15.7.2017: 290 €

Mehr Informationen zu den Preisen, zur Anreise, zum Ort findet Ihr hier ...

Du hast Lust auf Tanzen, Sonne, Meer und traumhafte Natur? Dann bist Du herzlich eingeladen, ins Luna Dance Camp nach Vourvourou zu kommen und mit uns in einem Piniengarten direkt am Meer zu tanzen. Freu Dich auf herzliche Begegnungen, ein ganzheitliches Tanztraining im Freien, ekstatische Trommelmusik, gemeinsames Kochen, Schwimmen – ein wunderschönes Neumondritual – und dies alles in einer der schönsten  Gegenden Halkidikis.

Wir tanzen in einem großen, wunderschönen Piniengarten, direkt am Meer. Ihr könnt also jederzeit direkt ins Wasser springen.  Unser Gastgeber ist das herzliche Ehepaar Angela und Wassilis, das die Tore ihres Gartens für uns öffnet – einfach so ....

Ihr Haus ist direkt am schönen Karidi beach gelegen, der von oben betrachtet, die Form eines Halbmondes hat. Hier ist das Wasser kristallklar und funkelt in tausend Nuancen von Türkis.

Im Haus gibt es eine Gemeinschaftsküche und ein Gemeinsschaftsbad.

Vourvourou ist ein beschaulicher Ferienort, der wegen seiner vielen schönen Strände sehr beliebt ist. Er liegt auf der Halbinsel Sithonia, umgeben von Wäldern und Bergen. Im Ort gibt es  kleine Pensionen  und Hotels. Außerdem könnt Ihr jederzeit in einem der zahlreichen Restaurants speisen, wenn Ihr nicht kochen möchtet.

Besonders reizvoll sind die vielen vorgelagerten kleinen Inseln mit ihren wilden Stränden, die man per Boot erkunden kann.

 

`Rhythms of nature`

Haitian-Oriental Fusion dance

Leitung: Zsuzsa Parrag

Dieser Workshop lädt ein, tanzend in die archaische Symbolik der Mondin einzutauchen und eins zu werden mit den Rhythmen der Natur – dies im Kontext des Orientalischen Ausdruckstanzes und des Afro-Karibischen Tanzes.

Die Mondin begegnet uns in den Mythen nahezu aller Kulturen. Ihre Faszination liegt wohl vor allem in ihrem Zyklus der Wandlung – zunächst noch zarte Sichel wird sie runder und runder, um dann – kaum zur Vollkommenheit gereift – wieder zu verblassen, bis nichts als Dunkelheit bleibt. Dieses Prinzip des Werdens und Vergehens werden wir in der Improvisation und anhand kurzer Bewegungssequenzen von starker symbolischer Aussagekraft ergründen. Wir treten ein in das Reich der Instinkte, schöpfen aus dem Unbewussten – spielen mit Ekstase, Impuls, Transformation und der kraftvollen Symbolik von Spiralen und Kreisen, um schließlich einen ureigenen neo-archaischen Tanz zu kreieren.

Passende Bewegungen aus dem Zeitgenössischen Orientalischen und traditionellen  Haitianischen Tanz werden uns begleiten und können in einer ganz neuen Qualität erfahren werden. Zentral sind dabei  auch die Elemente, die uns umgeben. Wir überlassen uns dem Rhythmus der Wellen, verbinden uns mit der Erde und lassen uns vom Wind treiben.

Level: Teilnehmen an diesem Workshop können uneingeschränkt alle, die sich vom Thema angesprochen fühlen. Tänzerische Erfahrung ist keine Voraussetzung, aber auch kein Hindernis Dem Körper wird nichts aufgezwungen – vielmehr geht es darum, natürliche, verborgenen Bewegungen aufzuspüren und zuzulassen.

Unterrichtszeit:

täglich 3 Stunden, mal am Vormittag (entspannt, wenn wir ausgeschlafen haben) und mal am späten Nachmittag.

 

Workshop 2 Zeitgenössischer Tanz mit akrobatischen Elementen

Leitung: Alexandros Gkountinakis

täglich 3 Stunden

In diesem Workshop seid Ihr eingeladen, in der Natur zu tanzen, mit ihr eins zu werden – ihre Energie aufzunehmen und in Form zu verwandeln. Dabei nutzen wir verschiedene Zeitgenössische Techniken mit leichten akrobatischen Elementen, auf die ein Warm Up basierend auf Körperarbeit  und Muskelaufbau ideal vorbereiten

Ziel des Workshops ist es, sich körperlich und seelisch im geschützten Raum, den uns die  Natur beitet, von gewohnten Mustern zu befreien und dabei unsere eigenen Fähigkeiten aber auch  Grenzen zu erspüren, um schließlich neue Wege zu beschreiten

 

Level: mit Bewegungserfahrung

Außerdem

Neumond- Tanzritual am 21.8. – direkt am Meer und am Abend

Opening mit Tanz und vielem mehr am 20.8. abends

Closing mit Tanz und vielem mehr am 26.8. vormittags

 

   

 

 

z

 

Vorankündigung

Tanzen auf der paradiesischen Insel La Gomera

9.12. - 16.12.2017

Liebe TänzerInnen und Liebhaber ungewöhnlicher Reisen,

dieses Jahr möchte ich euch einladen, in ein kleines verstecktes Naturparadies zu reisen, das auf der sonnigen und wildromantischen kanarischen Insel La Gomera liegt. Unser Ziel ist die malerische Finca El Cabrito, die so abgelegen ist, dass man sie nur per Boot erreichen kann. Hier gibt es keine Straßen, keinen Lärm - nur das Rauschen des Atlantiks und das Zirpen der Zirkaden am Abend.
Die ehemalige Bananenplantage liegt in einem der schönsten Täler der Insel und erstreckt sich bis zu einem 500 Meter langen schwarzen Strand. Im Dezember hat das Wasser noch angenehme 20 Grad und lädt zum schwimmen ein.
El Cabrito ist eine Oase der Ruhe - hier seid ihr der Natur ganz nah und wohnt inmitten von blühenden Büschen, Mangobäumen, Palmen und Bananenfeldern. Nahezu atemberaubend sind der schier endlose Sternenhimmel und der Ausblick auf den Teide, den die glutrote Sonne am Morgen in ein magisches Licht taucht.

Und was könnte man hier Schöneres tun, als zu tanzen:) ? Der Seminarraum liegt direkt am Strand, mit einem grandiosen Blick auf das Meer. Es gibt außerdem viele schöne Plätze, die dazu einladen, draußen zu tanzen. El Cabrito ist ein Geheimtipp, aber gleichzeitig so bezaubernd, dass Gäste, die diesen außergewöhnlichen Ort einmal entdeckt haben, immer wieder kehren. Daher ist die Finca insbesondere für Seminare fast das ganze Jahr ausgebucht. Glücklicherweise - und darüber freue ich mich riesig - hat sich im Dezember eine kleine Lücke gefunden. Wenn Ihr also Lust und Zeit habt, könnten wir gemeinsam in diesem kleinen Paradies tanzen, baden, wandern, viel Spaß haben, die Sonne genießen, entspannen, in die Sterne schauen oder ein Glas Wein zusammen trinken ...

Bitte fordert bei Interesse das Anmeldeformular an.

Der Tanzkurs
beginnt immer mit Orientalischem Tanz am Vormittag (2,5 h) und endet mit Afro-Karibischen Tanz am Abend (1,5 h). Am Anfang steht ein den Körper und Sinne entspannendes Warm-Up mit verschiedenen Elementen aus der Körperarbeit und Yoga, das Euch mehr und mehr ins Fließen und in Kontakt mit Eurer Mitte bringt. Wir spielen mit Bildern, Atem, dem Unerwartetem - tauchen ein in die Rhythmen der wunderschönen Natur, die uns umgibt und lassen uns von ihr inspirieren.

Freut euch auf ein kreatives und ganzheitliches Training, das euch Raum gibt, in eurem individuellem Tempo zu lernen. Ihr erfahrt mehr über Rhythmik, Bewegungsfluss, Improvisation und die tänzerische Umsetzung von Musik. Im Rahmen des Orientalischen Kurses erlernt ihr zudem tänzerische Sequenzen, die wir poetisch mit Inhalten verweben und die so eine besondere Ausdruckskraft erhalten.

Während des Trainings am Abend möchte ich euch dazu einladen, in die faszinierende und magische Welt des Afro-Karibischen Tanzes einzutauchen - dies im Kontext der Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft. Die Tanzfiguren sind voller Lebensfreude und Ausdruckskraft - und La Gomera ist der ideale Ort, um sie auf heilsame Weise in all ihrer Ursprünglichkeit zu erfahren.

Teilnahmevoraussetzung
Du bist eingeladen teilzunehmen, wenn Du Lust auf eine tiefe Auseinandersetzung mit dem Thema Tanz hast, dies in einer einzigartigen Umgebung und in Gemeinschaft mit anderen Frauen :) Der Workshop ist so konzipiert, dass jede Teilnehmerin dort abgeholt wird, wo sie tänzerisch gerade steht. Und natürlich kannst du auch Pausen machen bzw. in deinem Tempo lernen.

Unterrichtszeiten
(20 Stunden)

10.30 - 13.00 Uhr
17.30 - 19.00 Uhr

Am Mittwoch findet kein Unterricht am Abend statt und am Donnerstag entfällt der Unterricht am Vormittag. So habt Ihr Zeit, auf längere Ausflüge/ Wanderungen zu gehen oder euch einfach nur zu entspannen.


Unterkunft
Ihr wohnt wie in einem kleinen verschlafenen Dorf inmitten von blühenden Büschen oder Bananenfeldern in Hütten oder in einfachen, aber mit viel Charme eingerichteten Zimmern.
Der Preis bezieht sich zunächst auf die Unterbringung im Doppelzimmer mit einer Größe von ca. 20 qm. Natürlich besteht auch die Möglichkeit gegen Aufpreis ein Einzelzimmer zu buchen bzw. größere Zimmer. Es gibt wenige Reihenhäuser mit zwei Zimmern und Gemeinschaftsbad, die bei Einzelbelegung gar nichts oder nur geringfügig mehr kosten. Diese sind jedoch nur buchbar, wenn beide Zimmer belegt werden. Je früher ihr also bucht, desto besser stehen eure Chancen, dass eure Zimmerwünsche berücksichtigt werden können. Bestimmte Kategorien sind früh ausgebucht.


Verpflegung
Aufgrund seiner abgeschiedenen Lage bietet die Finca nur Vollpension an und die ist wirklich reichhaltig und lecker, mit viel frischem Obst und Gemüse zumeist aus ökologischem Eigenanbau der Finca - Mangos, Avocados, Papayas, frisch gepresste Säfte, exotische selbstgemachte Marmelade, schmackhafter Ziegenkäse von den Ziegen der Finca. Und das beste ist: Ihr könnt das Essen unter freiem Himmel direkt am Strand genießen. Den ganzen Tag steht erfrischender Zitronengrastee und Obst bereit.

Anreise
Die Reise nach El Cabrito ist wie ein kleines Abenteuer, da La Gomera zum einen nicht über einen internationalen Flughafen verfügt und ihr zum anderen den letzten Teil der Strecke mit einem kleinen Boot zurück legt. Ihr fliegt auf die Nachbarinsel Teneriffa zum Flughafen Teneriffa-Süd und nehmt dort den Bus bis zum Hafen von Los Christianos, steigt dann in die Fähre nach San Sebastian/ La Gomera und werdet von dort mit dem Hausboot des Hotels abgeholt. Eine detaillierte Beschreibung und Checkliste erhaltet ihr bei Anmeldung. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, euch vom Busunternehmen MESA abholen zu lassen, das dann auch euer Fährticket organisiert. Außerdem bin ich euch gemeinsam mit dem Team von El Cabrito gern bei der Organisation eurer An-und Abreise behilflich. Solltet ihr zudem Hilfe bei der Buchung eurer Flüge benötigen, könnt ihr euch gern an mich wenden. Die Flüge nach Teneriffa liegen derzeit bei unter 200 € (inklusive Rückflug)

Hier mein ganz persönlicher Tipp:

Wenn ihr es zeitlich einrichten könnt, dann empfehle ich, euch für die Anreise und die Abreise einen Tag mehr zu gönnen. So könntet ihr schon am Freitag nach Teneriffa reisen und dort eine Nacht in Los Christianos verbringen - vielleicht ein erstes Bad in der Sonne und am Meer genießen - und dann am nächsten Morgen entspannt die Fähre weiter nach La Gomera nehmen.
Für die Rückreise empfehle ich euch, eine Nacht in dem kleinen Hafenstädtchen San Sebastian zu verbringen, und von dort am nächsten Tag die Fähre nach Teneriffa zu nehmen. So könntet ihr den charmanten kleinen Ort kennen lernen und langsam wieder in der 'Zivilisation' ankommen, ohne euch gleich in das touristische Getümmel Teneriffas stürzen zu müssen. Meiner Erfahrung nach braucht die Rückkehr in die 'normale Welt' mit all ihren Geräuschen und Menschenmassen durchaus etwas Zeit. In San Sebastian kann ich euch gern ein nettes Hotel empfehlen. Auf der Finca El Cabrito sind tageweise Verlängerungen leider nicht möglich. Aber solltet ihr ganz viel Zeit haben, dann könnt ihr natürlich gern auch eine Woche länger in El Cabrito bleiben und die schöne Natur ausführlicher erkunden. Alternativ empfehle ich euch einen Aufenthalt in Valley Gran Ray. Hier erwarten euch eine andere Vegetation, mehrere Strände und außerdem ist es ein toller Ausgangspunkt, um die andere Hälfte der Insel zu erkunden.


Frühbucher-Preis bis 30.6.2017

929 €*
889 €* für Mitglieder der Tanzschule Art Oriental

50 € Ermäßigung, wenn ihr euch gemeinsam mit eurer Tanzfreundin zum Workshop anmeldet. Gilt nur bei zeitgleicher Anmeldung und wenn niemand von euch von der Reise zurück tritt.

* Preis ab dem 1.7.2017 plus 40 €.
Vorläufiger Anmeldeschluss 8.9.2017. Wenn ihr danach noch an der Reise teilnehmen möchtet, fragt bitte an. El Cabrito ist in der Regel früh ausgebucht.

Leistungen
- 7 Übernachtungen im Doppelzimmer, ca 20 qm
- Vollpension mit zumeist inseltypischen Gerichten aus ökologischem Anbau, auf Wunsch auch vegetarisch (inklusive ganztägig alkoholfreie Getränke und die wirklich schmackhaften Früchte der Finca)
- 20 Tanzstunden
- Begrüßungsabend/Einstimmung (Lasst euch überraschen ...- wie immer lasse ich mir etwas Schönes einfallen)
- 'Vortrag' : Einführung in die Afro-Karibische Mythologie
- gemeinsame lockere Tanzabende je nach Lust und Laune in der Strandbar
- Abschlussabend mit Open Stage für alle, die Lust haben



nicht im Preis enthalten
- Flug und Versicherungen
Transfer ( Preise und Tipps erhaltet ihr bei der Anmeldung)
alkoholische GetränkeBei der Buchung Eures Fluges bin ich Euch gern behilflich. Ich empfehle euch den Abschluss einer Reiseversicherung.


Optionales Programm
Erfahrungsgemäß ist El Cabrito ein so schöner Ort und es gibt dort so viel im Detail zu entdecken, dass man ihn kaum verlassen mag. Aber natürlich hat La Gomera unendlich viel mehr zu bieten. Die Insel ist ein Wanderparadies, das sich lohnt zu erkunden. Relativ kurz ist der Aufstieg auf den Hausberg, der mit einer grandiosen Aussicht lockt. Faszinierend sind die Ruinen des verlassenen Dorfes Seima. Schön ist auch der Wanderweg zur nächsten Badebucht. Per Boot ist man schnell in San Sebastian und kann durch die kleinen Gassen und seine Geschäfte flanieren.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich mit verschiedenen entspannenden Massagen verwöhnen zu lassen. Das Team von El Cabrito organisiert viele spannende Ausflüge, botanische Führungen und Bootstouren, wie zum Beispiel zum Nationalpark. Mit etwas Glück kann man per Boot Wale und Delphine beobachten. Wenn Ihr Lust habt, können wir an einem der teilweise tanzfreien Tage auch etwas gemeinsam unternehmen.




  Weitere Zimmeroptionen
Einzelzimmer & größere Zimmer sind gegen Aufpreis buchbar, so lange sie frei sind.

Einzelzimmer 20 qm mit eigenem Bad: zzgl. 126 €

Einzelzimmer im Reihenhaus 14 qm mit Gemeinschaftsbad - ohne Aufpreis (nur möglich, wenn das zweite separate Zimmer auch gebucht wird)
Einzelzimmer im Reihenhaus mit Gemeinschaftsbad 21 qm: zzgl 49 € (nur möglich, wenn das zweite separate Zimmer auch gebucht wird)
Doppelzimmer im Reihenhaus mit Gemeinschaftsbad 21 qm - ohne Aufpreis

Doppelzimmer ca 30 - 40 qm zzgl. 49 €
Einzelzimmer ca 30 - 40 qm zzgl 203 €

Natürlich könnt ihr eure Liebsten mitbringen. Bitte kontaktiert mich bei Interesse und ich stelle den Kontakt her. Es geht los bei 539 € für Erwachsene und es gibt seitens des Hotels relativ großzügige Vergünstigungen für Kinder. Auf Wunsch übernehme ich für eure mitreisenden Freunde/ Angehörige die Buchung und organisatorische Betreuung gegen eine Gebühr von 25 €.



Kurz zu meiner Person
Seit über zwanzig Jahren arbeite ich als Tänzerin und Tanzlehrerin und habe mir damit einen Herzenswunsch erfüllt. Da ich schon von kleinauf zwischen verschiedenen Kulturen pendle und es liebe, tief in ihre Geheimnisse einzutauchen, gibt es für mich nichts Schöneres als das Tanzen mit dem Reisen zu verbinden. Seit über 15 Jahren organisiere ich Reisen nach Spanien, Ägypten, Ungarn und Griechenland. Dabei bin ich immer auf der Suche nach besonderen Orten und Plätzen, die abseits gängiger touristischer Pfade liegen. Die tänzerischen Themen sind stark von den Orten inspiriert, die ich gemeinsam mit meinen Schülern besuche. Ich freue mich daher schon sehr darauf, mit euch tänzerisch die Schätze La Gomeras zu entdecken.


Bei Interesse und auch bei allen auftretenden Fragen kontaktiert mich einfach. E-Mail: artoriental-berlin@web.de oder +49-30-615 4503


Und so könnte dein Tag auf El Cabrito aussehen:

Am Morgen lässt du dich von der Sonne wecken, spazierst vielleicht zum Strand und springst kurz ins erfrischende Wasser oder wanderst durch die Bananenfelder zum Buffet und genießt dein Frühstück direkt am Meer.

Danach geht es weiter mit Orientalischem Tanz und eh du dich versehen hast, ist es bereits Mittag und du hast die schwere Entscheidung zu treffen, welche der vielen Köstlichkeiten des Buffets in deine engere Wahl fallen:)

Am Nachmittag lockt der Strand oder vielleicht hast du Lust, auf einen der leicht erklimmbaren Hausberge zu steigen und die grandiose Aussicht zu genießen. Vielleicht magst du auch einfach nur über die Finca spazieren und ihr weitere Geheimnisse entlocken. Vielleicht hast du hier sogar schon einen Lieblingsplatz, an dem du träumen kannst oder Inspirationen der Tanzstunden in dir fortwirken können. Vielleicht gönnst du dir eine Massage oder bist in anregende Gespräche vertieft. Vielleicht ....

Nach einigen Stunden Pause geht es zurück zum Workshop und mit karibisch heiterer Stimmung tanzt du in den Abend. Im Anschluss wartet schon wieder ein stärkendes Buffet auf dich und danach ...? Tausend Möglichkeiten ...

Die kleine Strandbar mit ihren exotischen Cocktails und der Möglichkeit, weiter zu tanzen, ist schon ein verführerischer Ort. Und dann gibt es da auch noch El Cabritos legendäre Sternenhimmel, die du entspannt auf einer der Strandliegen genießen kannst. Vielleicht fällst du aber auch nur erschöpft und glücklich in dein Bett und lässt dich vom Rauschen des Meeres sanft in das Reich der Träume wiegen ...

 
 

Mehr Informationen über die Finca findet Ihr hier:

http://www.elcabrito.es/index.php?id=2

 

   

kraterrand1

terasse

kraterrand

Tanzreise auf die traumhafte Insel Santorini

 

21.-29. Mai 2016

 

mit Zsuzsa

 

In diesem Jahr erwartet Euch ein ganz besonderes Tanzerlebnis. Fahrt mit mir in das Land der Götter, auf eine der schönsten Inseln Griechenlands: Santorini. Wenn Ihr Lust habt auf "Meer" als Tanz, dann freut Euch auf acht unvergleichliche Tage in der  griechischen Ägäis, die Euch Raum für Entspannung, Tanzen, Baden & kulinarische Entdeckungen bieten.



Der Kurs - Orientalischer Tanz

 - 6 x 3,5 Stunden



. Santorini ist vulkanischen Ursprungs, mit wunderschönen Kontrasten, die wir tänzerisch anhand der Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft ergründen wollen - inspirieren lassen wir uns dabei von der griechischen Mythologie. Es wird ein spannendes Experiment,  den Tanzfiguren auf diese Weise neues Leben einzuhauchen. Wir wollen unsere Sinne schärfen, die Bewegungen der Natur in uns aufnehmend, unseren eigenen Tanzrhythmus ergründen - mit viel Raum für Ausdruck und Improvisation. Natürlich unterrichte ich auch viele schöne Tanzfiguren und Kombinationen, die wir in eine kleine Tanzgeschichte einbetten. Außerdem gibt es am Abend bezaubernde Geschichten aus der griechischen Götterwelt und eine kurze Einführung in das antike Theater.  Anfänger sind genauso Willkommen wie erfahrene Tänzerinnen, da das Konzept so gestaltet ist, jede Person dort "abzuholen" und zu fördern, wo sie tänzerisch gerade steht. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Privatstunden zu buchen.



Hotel


Wohnen werden wir in einem absoluten Traumhotel direkt an der Kaldera, mit einem atemberaubenden Ausblick auf den Vulkan. Die Organistion vor Ort übernimmt Karenina Wenske. Sie hat ihre Kindheit auf der Insel verbracht und ist jetzt nach vielen Jahren nach Santorini zurückgekehrt. Natürlich hat sie so einen ganz anderen Blick auf die Insel und kann Euch so in die vielen schönen Geheimnisse ihrer Heimat einweihen. 

Programm
-optional



Fahrt zum Vulkan und Baden in heißen Quellen
Spaziergang über die Insel mit Karenina
griechischer Abend
Weinverkostung
Sunset in Oia oder der schönste Sonnenuntergang der Ägais


Anreise

Santorini wird zur Reisezeit montags, mittwochs und freitags von Airberlin angeflogen (Berlin via Wien nach Thira)  Momentan liegt der Flugpreis bei ca. 320 €. Wenn Ihr die Fahrtkosten senken wollt, könnt Ihr jedoch bis Athen fliegen und dort in die Fähre umsteigen, die mehrfach täglich nach Santorini ablegt. Die Anreise mit dem Schiff ist natürlich ein besonders schönes Erlebnis, denn ihr legt auf der achtstündigen Fahrt an mehreren schönen Inseln an.









Ich freue mich schon jetzt auf Eure Rückmeldungen.

Nubisches Haus

Das blaue Tanzhaus

tanzhaus

Henna-Abend

nubische frauen

in einem nubischen Dorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tanzen unter dem Wüstenhimmel

Kulturreise nach Assuan für Tänzer und Nicht-Tänzer

 

Februar 2017

mit Zsuzsa

 

 


Wer Lust hat, Ägypten jenseits touristischer Pfade zu entdecken und die Herzlichkeit nubischer Gastfreundschaft zu genießen, ist eingeladen, an dieser traumhaften Reise teilzunehmen. Ihr wohnt in wunderschönen nubischen Häusern in einem verträumten Dorf auf der kleinen Insel Elephantine inmitten des Nils. Jeden Morgen werdet Ihr mit einem köstlichen orientalischen Frühstück unserer sympathischen Gastgeberinnen verwöhnt, das täglich neue kulinarische Überraschungen bereit hält. Ein kleines Boot bringt Euch dann an das Westufer des Nils, wo Ihr auf der Dachterasse eines türkisblauen Hauses inmitten von Bananenhainen tanzen könnt, während Eure Blicke sicherlich immer wieder vom Nil eingefangen werden, der Euch hier förmlich zu Füßen liegt und 1001 Geschichte zu erzählen scheint. Ich selbst habe noch nie an einem schöneren Ort getanzt ... Umso mehr freue ich mich, Euch in dieser inspirierenden Umgebung gemeinsam mit mit meinem Kollegen und Lehrer Hisham Shams zu unterrichten.

Der Tanzkurs

beginnt immer mit Orientalischem Tanz (2,5 h) und endet mit Nubischer Folklore (1h). Am Anfang steht ein den Körper und Sinne entspannendes Warm-Up mit verschiedenen Elementen aus der Körperarbeit und Yoga, das Euch mehr und mehr ins Fließen und in Kontakt mit Eurer Mitte bringt. Tanzfiguren und Kombinationen unterrichte ich immer im Kontext der Musik und der ihr zugrunde liegenden Rhythmen. Außerdem erfahrt ihr mehr über Dynamik, Raum, Bewegungsfluss etc. So erhaltet Ihr eine Grundlage, Euch Stücke selbst zu erschließen - sei es in der freien Improvisation oder in Form einer eigenen Choreographie.
Der zweite Teil des Unterrichtes wird von Hisham Shams geleitet.  Er wird Euch die Tänze seines Volkes vermitteln, die voller warmer Lebensfreude sind. Hisham hat viele Jahre als Tänzer in der "Aswan Folk Troupe" gearbeitet und engagiert sich stark für die Erhaltung der Kultur der Nubier. Es ist ihm daher eine große Freude, seine Tänze mit Euch zu teilen.

Ausflugsprogramm 
 
Nirgendwo sonst scheint sich der Nil so schön zu zeigen wie in Assuan. Die zahlreichen kleinen Inseln lassen ihn sich immer wieder teilen und zusammenwachsen.   Tausende bunte Vögel tanzen über sein Wasser, während sattes Grün und goldgelbe Sandhügel die Ufer säumen. Spannend ist auch der Kontrast zwischen der quirligen Stadt am Ostufer und der Ruhe der nubischen Dörfer auf der anderen Seite. Besonders magisch wird es hier in der Nacht, wenn die Hügel der Gräber der Noblen wie Edelsteine funkeln. Überstahlt wird das ganze allerdings von der Herzlichkeit der Nubier, die ihr Gäste wie Freunde aufnehmen ... Allein deshalb ist dieser Ort mehr als eine Reise wert und ich möchte daher auch Nicht -Tänzer einladen, uns nach Assuan zu begleiten. Denn zu entdecken gibt es hier viel. Hier nur einige Programmpunkte, die wir Euch anbieten möchten:  Ausflug zum Isis-Tempel, Besuch des Botanischen Gartens,  Henna-Abend mit nubischen Frauen ( und für die mitreisenden Männer ein Shisha-Abend),  Spaziergang über den Souk (Markt),  Segelfahrt samt Brunch in einer Felukka

Natürlich bleibt viel Euch viel Zeit zum Entspannen, Baden oder einfach nur Spazieren gehen. 

   Wir freuen uns auf Euch!

 

Kosten Tanzkurs

390 €/340 € für Studiomitglieder  für 24 Tanzstunden



Kosten für Übernachtung/HP & Ausflüge

wird noch bekannt gegeben

 

 

 


SchülerInnen, die eine Freundin für die Reise inklusive Tanzkurs werben, erhalten 50 € Nachlass auf den Reisepreis. 




Kinder erhalten auch Ermäßigungen. Bitte erfragen.


Leistungen:
8 Übernachtungen im Doppelzimmer
Halbpension (inklusive Tee,Wasser)
18 Tanzstunden
diverse Ausflüge

Einzelzimmer gegen Aufpreis buchbar

nicht im Preis enthalten:
Flug und Versicherungen

Transfer 

Bei der Buchung Eures Fluges bin ich Euch gern behilflich.

Bei Interesse kontaktiert mich einfach. E-Mail: artoriental-berlin@web.de oder +49-30-615 4503


www.art-oriental.de

 

   
   

oiathirathira1thira2